Inklusion stockt in Deutschland seit 2015

[Berlin, 18.06.2021] Im Rahmen einer Auftragsrecherche für die Bertelsmann-Stiftung und die Deutsche Schulakademie zum Thema „Fortbildungsangebote in den Bundesländern zum Themenschwerpunkt Inklusion“ wurden umfassende Länderprofile in Bezug auf das Inklusionsverständnis sowie die aktuellen Inklusions- und Exklusionsdaten erstellt. Ein Ergebnis: das Menschenrecht auf inklusive Bildung, das seit 15 Jahren durch die UN Behindertenrechtskonvention in Kraft ist (und in Deutschland im Rang eines Bundesgesetzes gilt), hängt in Deutschland vom Wohnort ab und ist damit Glücksache. Ein weiteres Ergebnis: die Länder waren bis 2015 mehr oder weniger aktiv in Sachen Inklusion; seit 2015 ist jedoch für Deutschland insgesamt eine Stagnation feststellbar, einzelne Länder treten mehr oder weniger stark auf die Bremse.

Eine Kurzfassung der Rechercheergebnisse ist auf dem Deutschen Schulportal verfügbar. Zudem ist der Autor dort mit der Journalistin Florentine Anders im Interview.