Neues Policy Paper: Inklusive Bildung in Deutschland

[Berlin, 30. Juni 2021] Das neue Policy Paper 06/2021 von Mark Rackles Consulting widmet sich dem Thema der inklusiven Transformationsprozesse in Deutschland.

Vor 15 Jahren begründete die internationale Staatengemeinschaft das Menschenrecht auf inklusive Bildung. Im März 2009 wurde die UN Behindertenrechtskonvention (UN BRK) in Deutschland ratifiziert und gilt im Rang eines Bundesgesetzes. Die Umsetzung dieses Menschenrechts ist in den einzelnen Bundesländern jedoch nicht überall auf gleiche Weise gewährleistet. Die vorliegende Studie analysiert über den Zeitraum von 20 Jahren den Stand des Transformationsprozesses zum inklusiven Schulsystem in Deutschland.

Textauszug: Inhaltsverzeichnis
Textauszug: Übersicht Ländervergleich (Indikatoren)

Für jedes der 16 Länder liefert die Studie ein ausführliches Länderprofil, das auf Basis der aktuellsten quantitativen Daten und durch qualitative Analysen von länderspezifischen Dokumenten Auskunft über die relative Position des jeweiligen Landes im Länder- und Bundesvergleich gibt.

Textauszug: Kapitel 3 (j) Länderprofil NRW

Den Länderprofilen schließt sich eine ausführliche Analyse des bundesweiten Transformationsprozesses bis einschließlich 2021 an.

Textauszug: Kapitel 4 (Transformationsprozess 2000 – 2019)

Es werden darüber hinaus die 18 häufigsten Abwehrstrategien gegen den Rückbau des Sonderschulwesens in Deutschland in einem eigenen Kapitel dargestellt und analysiert. Abschließend formuliert der Autor konkrete Handlungsempfehlungen, wie der seit 2015 ins Stocken geratene Inklusionsprozess in Deutschland wieder belebt werden kann.

Textauszug: Kapitel 6 (Handlungsempfehlungen)

Die vollständie Studie (106 Seiten) kann über den Buchhandel oder Online-Handel bezogen werden und kostet 24,90€.