Zur Person

Von 2011 bis 2019 als Staatssekretär für Bildung im Senat von Berlin tätig. Dort als Amtschef eine der größten Verwaltungen für ca. 1.500 Mitarbeiter/innen unmittelbar und für über 30.000 mittelbar (Lehrkräften) zuständig. Langjähriger Amtschef in der Kultusministerkonferenz (u.a. verantwortlich für Weiterbildung/ Grundbildung und Mitglied in der Steuergruppe Digitale Bildung). Leiter der Berliner Taskforce Schulbau, die Investitionen von weit über 5 Mrd. € für den Schulneubau (über 80 Schulen) sowie die Schulsanierungen verplante und verantworte. Zudem langjähriger Vorstandsvorsitzender des Instituts für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg e.V. (ISQ).

Zum 1. März 2021 als WZB-Fellow an das Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) berufen. Arbeitsschwerpunkte: Educational Governance (Steuerungsfragen im Bilidungswesen) und Bildungsungleichheiten.

Bis 2011 Referatsleiter für Europapolitik in der Berliner Senatskanzlei und langjähriger Berliner Vertreter im EU-Ausschuss des Bundesrats (Arbeitsebene); dadurch langjährige Erfahrung und Kenntnisse im Umgang mit Ministerien/ Verwaltungen auf Bundesebene und auf EU-Ebene in Brüssel.

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre (Dipl. Kfm.) 1996 und der Politologie (Dipl. Pol.) 1994 und vor Eintritt in die öffentliche Verwaltung Beschäftigter einer süddeutschen Managementberatung.