Rackles WZB-Fellow

Zum 1. März 2021 wurde Mark Rackles als Fellow (Gastwissenschaftler) für zwei Jahre an das Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) berufen. Er ist dem Arbeitsbereich der Präsidentin Prof. Dr. Jutta Allmendinger zugeordnet. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Steuerungsfragen der Bildungspolitik (Educational Governance) und die Analyse von Bildungsungleichheiten. Weitere Informationen gerne auf Anfrage: mark.rackles@wzb.eu.

Interview Deutschlandfunk

Im Hörfunk-Magazin „Campus und Karriere“ des Deutschlandfunk findet sich ein Interview mit Mark Rackles als Autor der Studie „Lehrkräftebildung 2021“ mit der Journalistin Thekla Jahn. Das Interview zu den Reformbedarfen der Lehrkräftebildung fand parallel zur Sitzung der KMK statt, die über einen Staatsvertrag bzw. eine Ländervereinbarung – nicht zuletzt zum Thema Lehrkräftebildung – zu entscheiden hatte. Die Audioaufzeichnung der Sendung finden Sie hier [Deutschlandfunk v. 15.10.2020]

Wiarda-Blog: National, föderal … ganz egal?

Der bekannte Bildungsblog des Journalisten Dr. Jan-Martin Wiarda veröffentlich einen Gastbeitrag von Mark Rackles zur Studie Lehrkräftebildung 2021. Unter dem Title „National, förderal … ganz egal?“ formuliert der Autor u.a. vier aktuelle Anforderungen an den kooperativen Bildungsförderalismus. Lesen Sie mehr hier … [jmwiarda.de vom 8.10.2020]

GEW unterstützt Forderung nach Staatsvertrag

[24.09.2020] Unter dem Titel „Länder dürfen sich nicht länger aus der Verwantwortung stehlen!“ hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) heute in einer Presseerklärung die Handlungsempfehlungen der Rackles-Studie zur Lehrkräftebildung 2021 unterstützt und insbesondere die Forderung nach Abschluss eines Länder-Staatsvertrags bekräftigt. „Wir brauchen eine rechtlich verbindliche Verpflichtung der Länder, ausreichend Lehrerinnen und Lehrer auszubilden“, sagte Andreas Keller, stellvertretender GEW-Vorsitzender und Vorstandsmitglied für Hochschule und Forschung, am Donnerstag in Frankfurt am Main mit Blick auf die Rackles-Studie. [GEW v. 24.09.2020]