Fachreferent auf GGG-Bundeskongress

Auf dem diesjährigen Bundeskongress der „GGG – Gemeinnützige Gesellschaft Gesamtschule – Verband für Schulen des gemeinsamen Lernens e.V.“ in Dresden war Rackles als Fachreferent für zwei Workshops geladen. Unter dem Workshoptitel „Länger gemeinsam lernen – Auch beim Lehrkräftedefizit“ bot sich nach einem Impulsvortrag von Mark Rackles die Gelegenheit zum Austausch mit Fachleuten aus dem gesamten Bundesgebiet. [Programm]

Impulsgeber beim BMBF-Ganztagskongress 2024

Auf dem diesjährigen Ganztagskongress des BMBF in Berlin „Ganztag multiprofessionell gestalten“ war Rackles als Impulsgeber für das Fachforum 4 („Personelle Potenziale und Zeitmodelle für Lehrkräfte-Kooperationen im Ganztag„) geladen. Vortrag und Diskussion im Plenum drehten sich insbesondere um das Spannungsfeld (überkommenes) Deputatsstundenmodell auf der einen und den Anforderungen eines (gebundenen) Ganztags auf der anderen Seite. [Programmseite BMBF]

Lehrkräfteversorgung in Sachsen

Unter dem Titel „Mehr als nur Unterricht – Ausbildung und Arbeit von Lehrkräften heute“ stellte Rackles am 14.03.2024 seine aktuellen Arbeiten zur Lehrkräftebildung und Lehrkräftearbeitszeit in Leipzig vor. Auf Einladung der Rosa-Luxemburg-Stiftung diskutierte er u.a. mit der bildungspolitischen Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Luise Neuhaus-Wartenberg, über die Situation in Sachsen. [Vortragsfolien als PDF]

GEW-Debatten zur Lehrkräftearbeitszeit

Die sog. Telekom-Studie zur Lehrkräftearbeitszeit war die Basis für Vortrag und Diskussion des Autors Mark Rackles in den GEW-Landesverbänden in Baden-Württemberg und Hessen-Nord. In Stuttgart diskutierte Rackles am 29.02.2024 mit GEW-Vertreter*innen aus den beruflichen Schulen zum Thema, am 1.03.2024 in Kassel mit GEW-Vertrauensleuten aus der Region Hessen-Nord. Fazit: Akuter Handlungsbedarf und hohes Gestaltungspotential. [Foliensatz Vortrag Stuttgart]